Heuschrecken, Käfer und Würmer: Krabbeltiere zum Essen (Kindernachrichten)

In der Kokosnusssuppe schwimmen Mehlwürmer, und auf den Reisklößen liegen gebratene Heuschrecken. „Igitt!”, sagen da die meisten Menschen hier in Deutschland. Für Dennis Besseler dagegen sind das Leckerbissen. Der Kölner gibt sogar Kochkurse, bei denen man lernen kann, die Krabbeltiere richtig zu kochen und zu braten.

Was wir hier vielleicht eklig finden, ist in vielen anderen Ländern völlig normal. Während man bei uns im Kino Popcorn isst, gibt es in Kolumbien zum Beispiel geröstete Blattschneiderameisen.

Dennis Besseler kennt sowas. Er ist Abenteurer und Journalist und hat auf seinen Reisen in fremde Länder schon viel krabbeliges Essen ausprobiert.

Hier gehts zum kompletten Artikel in der Aachener Zeitung (dpa).